Konzert:
"Passe Par Two" - Gary Woolf &
Audrey Lehrke

02.09.  19:30

Theater im Kulturbahnhof: "Billie Holiday, Lady sings the blues" (Wiederholung)

Datum: 
Samstag, 16. April 2016 - 19:30
Sonntag, 17. April 2016 - 19:30

Billie Holiday, Lady sings the Blues  -  Theaterstück von Ulrich Greb

Unter den Jazz-Sängern der Zeit war Billie Holiday die Bekannteste. Als Eleonora Harris 1915 in Philadelphia geboren, erlebte sie in ihrem kurzem Leben (sie starb mit 44 Jahren im April 1956, New York) schreckliche Lebenssituationen:
Einen Aufenthalt im Bordell nach dem anderen, eine Vergewaltigung durch einen Nachbarn, drei gescheiterte Ehen, mehre Gefängnisaufenthalte. In ihrer ersten Bordellzeit putzte sie kostenlos, um dafür Platten von Count Basie und Artie Shaw zu hören, weil sie hier bereits vom Jazz fasziniert war. Später schlug sie sich, gemeinsam mit ihrer Mutter, als Prostituierte durch.
In ihrem Kampf gegen Rassismus war sie ständigen Anfeindungen ausgesetzt. Im Jahre 1956 stirbt sie, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, völlig verarmt, in New York an Leberzhirrose. Mit Alkohol und Drogen hatte sie ihr Leben willentlich zerstört. In ihre Stimme legte Billie ihre ganze Gefühlswelt, „all die Wut und Verzweiflung über ein Leben, das es nicht gut meinte mit dem schwarzen Mädchen aus Philadelphia.“ So die Schriftstellerin Hattie Jones.

Im Theater Moers wurde 2007 als Erinnerung an diese große Sängerin „Billie Holiday - Lady sings the Blues“, in der deutschen Fassung von Ulrich Greb, uraufgeführt. Wie in einem Selbstmonolog läuft ihr Leben und ihre Gesangskarriere vor Auge und Ohr des Zuschauers ab.
Das Theaterlabor hat diese Fassung zugrundegelegt, um an den 100. Geburtstag der Billie Holiday zu erinnern. In einer experimentellen Inszenierung stellen zwei Schauspielerinnen Text und Songs in einem Monologstück vor, das den Namen der Uraufführung trägt. So erlebt der Zuschauer die spannenden Momente im Leben der berühmten Sängerin, die erst spät den Gesang für sich entdeckte mit hier live gesungenen Songs, die sie, vielleicht zu spät, zu Ruhm und Ehre brachten. In ihrem Hauptsong gibt sie selbst einen Überblick über ihren Gemütszustand:
Lady sings the Blues
 

Rechte Verlag Hofmann-Paul, Berlin

Die Personen und ihre Darsteller:

Billie Holiday spielt Petra Gryczkova

Songs und musikalische Leitung Lea Christiansen

Inszenierung : Enrico Otto


Eintrittspreise: AK 14 € (ermäßigt 10 €) / VVK 12 € (ermäßigt 8 €), Ermäßigung für Schüler, Studenten, Azubis, Hartz IV Empfänger und Schwerbehinderte (ab 50% Behinderung),

freie Platzwahl, keine festen Sitzplätze, 
Einlass 30 Minuten vor Beginn

Kartenvorverkauf:

Stadtteilbücherei Münster-Hiltrup St. Clemens, Hohe Geest 1b, 48165 Münster-Hiltrup, Tel.: 02501-16253, info@stadtteilbuecherei-hiltrup.de

Vorverkaufsbeginn 14 Tage vor der Veranstaltung

Vorverkauf: 
Stadtteilbücherei St. Clemens